Lehrer-Feedback

Wir Lehrerinnen und Lehrer wollen gemeinsam mit unseren SchülerInnen über das Lernen nachdenken:

Positives Feedback und strukturierte Kritik sind Teil einer demokratischen Schulkultur, aber vor allem wichtige Entwicklungsinstrumente für gelingendes Lernen und guten Unterricht.
Wir sehen Feedback als einen Austausch darüber, wie Unterricht von beiden Seiten wahrgenommen wird, welche Stärken vermehrt Platz finden sollen und welchen Veränderungsbedarf es gibt.

Die SchulsprecherInnen des Jahres 2008/09 haben in Zusammenarbeit mit LehrerInnen für unsere Schule diesen Feedbackbogen entwickelt. Wir freuen uns, wenn dieses oder andere Feedbackinstrumente an unserer Schule möglichst breit und regelmäßig zum Einsatz kommen.

picture by Mai Le (flickr.com)

Idealerweise holen sich Lehrerinnen und Lehrer regelmäßig Feedback. Aber natürlich können auch Schülerinnen und Schüler den Wunsch äußern, einer Lehrperson Feedback geben zu wollen. Hier können die KlassensprecherInnen die Koordination übernehmen.

Die Schülerinnen und Schüler nehmen Kontakt mit den Lehrpersonen bzw. dem Klassenvorstand auf und vereinbaren, welcher Feedbackbogen zum Einsatz kommen soll. In jedem Fall gehen die ausgefüllten Bögen immer direkt an die betroffene Lehrperson.

Direktor und Lehrerinnen und Lehrer am Franziskanergymnasium Hall

Feedbackbogen für Lehrpersonen
Feedbackbogen für Klassenvorstände