| Drucken |

Interpädagogica - Auf der Interpädagogica in Salzburg werden von den SchülerInnen der 6a und 6b im digitalen Klassenzimmer Bodenanalysen erstellt.

Die SchülerInnen der Wahlpflichtfächer Informatik und Theorie des Sports & Humanbiologie (TSH) der 6. Klassen arbeiteten am 23.11.2017 bei der Interpädagogica in Salzburg mit. Unter Anleitung von Mag. De Zottis setzte die Informatik-Gruppe ihre Fähigkeiten bei der Messetechnik ein und führte eine Musterstunde im „Digitalen Klassenzimmer“ vor, wobei digitale Tafeln/„Active Boards“ eingesetzt wurden. Seit mehr als acht Jahren gehören diese zur Standardausstattung unserer Schule und nun konnte deren sinnvolle Nutzung auf Österreichs größter Bildungsmesse von unseren SchülerInnen dem Fachpublikum vorgeführt werden.
Die TeilnehmerInnen des Wahlpflichtfaches TSH nahmen via interaktiver Webexx-Online-Session von Dr. Andreas Zitek an einer Vorlesung im Rahmen des Sparkling Science Projektes „CSI-Trace your food“ teil, bei dem das Franziskanergymnasium Kooperationspartner war. Dabei befand sich Dr. Zitek in seinem Büro an der Universität für Bodenkultur und kommunizierte live mit SchülerInnen und Publikum auf der Messe in Salzburg. Danach ging es sogleich an die Analyse von Bodenproben, wie sie auch im Zuge des Nachfolgeprojektes „Isoprotect“ an unserer Schule durchgeführt worden waren.
Den SchülerInnen bot sich somit die Gelegenheit, die Messe aktiv mitzugestalten und dem pädagogisch interessierten Publikum die Zusammenarbeit mit einem geschätzten Universitäts-Kooperationspartner unserer Schule live vorzuführen. Des Weitern konnten sie sich auf der Messe selbst über aktuelle pädagogische Angebote informieren und nahmen viele Erinnerungen und Andenken mit.

Text und Fotos: Dr. Ilka Prowatke
Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 09. Februar 2018 um 14:00 Uhr