| Drucken |

Laser, Meteoritenkrater & Fossilien - Die naturwissenschaftliche Exkursion der 6. und 7. Klassen führte nach nach Eichstätt.

Wir Schülerinnen und Schüler der 6b und des ORG-Zweiges in der 7b verbrachten die Woche vom 9. bis 13. April in Eichstätt. Diese Exkursion ermöglichte uns einen tieferen Einblick in verschiedene naturwissenschaftliche Fachgebiete und deren Zusammenhänge.
Am ersten Tag besuchten wir an der Technischen Universität München einen Vortrag über die Grundlagen der Quantenoptik. Im Schülerlabor konnten wir mit Lasern eigenständig Versuche durchführen und die Physiker zeigten uns ihre Labore. Danach fuhren wir weiter nach Eichstätt, wo wir in der Jugendherberge unsere Zimmer bezogen. Abends gingen wir zur Altmühl und beobachteten Fledermäuse.
Am nächsten Tag tauchten wir inhaltlich in das Jurazeitalter ein. Nachdem wir den berühmten Urvogel Archaeopteryx im Juramuseum auf der Willibaldsburg betrachtet hatten, fuhren wir mit ausgeliehenen Fahrrädern zum Steinbruch Mühlheim, um selbst auf Fossiliensuche zu gehen.
Den dritten Tag verbrachten wir in einem der größten Meteoritenkrater dieses Planeten, dem Nördlinger Ries. Vom Kirchturm Daniel hatten wir einen herrlichen Ausblick. Anschließend erkundigten wir das Ries zu Fuß und erhielten unterwegs Einblicke in die Erdgeschichte. So machten wir beispielsweise Mittagspause auf einem „Berg“, dessen Gipfelkreuz wahrscheinlich größer war als der Berg an sich. Es handelte sich um die Überreste eines ehemaligen Riffs.
Doch der Donnerstag brachte das Beste! Wir fuhren auf der Altmühl Kanu und bekamen einen Einblick in die Flora und Fauna des Gewässers. Abends machten wir einen Nachtspaziergang, um die Sternbilder kennen zu lernen.
Am letzten Tag besuchten wir das Museum „Mensch und Natur“ im Schloss Nymphenburg in München. Dieses bot mit seinen vielen interaktiven Stationen noch einmal einen guten Überblick über die Themen der Exkursion. Daraufhin traten wir endgültig die Heimfahrt an und kamen erschöpft aber zufrieden im schönen Tirol an.

Text: Ajsha, Anna-Maria, Anton, Dilara, Hanna, Jan, Katja, Michelle, Ömercan, Tamara (6b)
Fotos: Ilka Prowatke
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 29. April 2018 um 10:36 Uhr