| Drucken |

Waltzing Atoms Mystery Challenge 2019 - Schülerinnen und Schüler der 6b (Hannah Geiger, Julian Hrubesch, Luca Hupfauf, Lea Ribis, Bonifatius Ruzicka, Patrick Wagner) nahmen an der Awardshow in Wien teil.

Lea Ribis und Hannah Geiger aus der 6b-Klasse gewannen mit ihrem Video "Der Energieerhaltungssatz und was Kühe damit zu tun haben" bei der Waltzing Atoms Mystery Challenge im Bereich Physik den 1. Platz: einen 3D-Drucker.
In ihrem Video zeigen sie, dass vegane Ernährung aus energetischer Sicht für die Menschheit günstiger wäre. Im zweitplatzierten Video von Julian Hrubesch, Patrick Wagner und Luca Hupfauf wird der Zusammenhang der menschlichen Verdauung mit dem Energieerhaltungssatz von einem sprechenden Salamibrot auf witzige Art und Weise erklärt. Sie gewannen eine Fahrt in die Salzwelten bei Salzburg für die ganze Klasse. Unter der Federführung von Bonifatius Ruzicka hat auch noch eine dritte Gruppe der Klasse ihr Video eingereicht.
Die Aufgabenstellung der diesjährigen Mystery Challenge lautete: "Die Welt im Gleichgewicht - Zeige uns Erhaltungssätze!" Da die im Biologieunterricht durchgenommen Themen mit diesem Erhaltungssatz gut in Verbindung gebracht werden konnten, hatte die Klasse die Herausforderung angenommen und in Kleingruppen Filme zu dieser Thematik produziert. Drei Filme wurden eingereicht. Nachdem die Jury aus Vertretern der Wissenschaft, Politik und Industrie die Filme gesehen und beurteilt hatte, wurden wir zur Preisverleihung nach Wien eingeladen.
So fuhren die sechs engagiertesten Filmemacherinnen- und macher der 6b-Klasse mit ihrer Biologielehrerin Ilka Prowatke am 17.6.2019 nach Wien, um am Tag darauf den 1. Preis entgegenzunehmen. Bei der Award Show im Kuppelsaal der Technischen Uni wurden nach kurzen Begrüßungsreden chemische Versuche mit Gasen vorgeführt. Flüssiger Stickstoff, die Gewinnung von flüssigem Sauerstoff und das Öffnen einer Chipsdose mit Hilfe von Wasserstoff beeindruckten die Zuschauerinnen und Zuschauer. Danach wurden die prämierten Videos gezeigt, die Schülerinnen und Schüler zu ihren Videos interviewt und die Preise vergeben. Im Anschluss konnten sich die Schülerinnen und Schüler am Buffet stärken und kleine, interessante Rätsel aus den Wettbewerbsbereichen Chemie, Physik und Mathematik lösen.
Eine weitere Herausforderung stellte der Transport des sperrigen 3D-Druckers über 2,6 km Fußweg zum Westbahnhof dar. Mit Hilfe von Panzerband konnte die Strecke inklusive aller Niveauunterschiede bewältigt werden. Nach einer kleinen Stärkung in einem Cafe auf der Mairahilfer Straße erreichten wir den Zug, der uns wieder nach Tirol zurückbrachte.
Hiermit möchten wir uns im Namen aller Beteiligten für die großzügige Kostenübernahme der Zugfahrt und der Herberge durch den Förderverein des Gymnasiums bedanken.
Die Videos sind im Internet zu finden:
1. Der Energieerhaltungssatz und was Kühe damit zu tun haben
2. Das sprechende Salamibrot

Text und Fotos: Dr. Ilka Prowatke

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 01. Juli 2019 um 16:45 Uhr