Europaquiz 2011

POLITISCHE BILDUNG – EUROPAQUIZ

 

Am Mittwoch, den 13. März 2010 fand zum 13. Male der Bewerb Europaquiz Politische Bildung in Tirol statt. Für 7000 Tiroler Schüler aller Schultypen stellte die Teilnahme am Europaquiz einen idealen Anreiz dar, um sich intensiv mit dem politischen Geschehen in Österreich und Europa nach 1945 zu beschäftigen und Zusammenhänge zwischen wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen zu erkennen und aus gegebenen Anlass sich mit Integrations-und Migrationspolitik in einer globalisierten Welt näher zu befassen.

Dieser österreichweite Bewerb wird vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur veranstaltet und in vier Phasen abgehalten. Zusätzlich zu den 9 Bundesländern nimmt am Landesbewerb auch Südtirol teil. In diesem Jahr galt ein Schwerpunkt auch den Ladinern, um diese sprachliche Minderheit Südtirols den Schülern und dem interessierten Publikum näher bekannt zu machen.

Auch in diesem Schuljahr konnte unsere Schule wieder den Landessieger der Tiroler Gymnasien im Bewerb Europaquiz- Politische Bildung stellen. Phillip C. Vergeiner aus der 8a konnte zum zweiten Mal in Folge sein umfassendes politisches Wissen beweisen und sich somit für den Bundesbewerb in Vorarlberg vom 27. - 29.4.2010 qualifizieren.

Dies zeigt deutlich, dass Politische Bildung als wesentlicher Bestandteil des Geschichteunterrichtes, den Schülern ein Fundament an Kenntnissen politischer Strukturen und Mechanismen vermitteln, ihr Interesse an Tages- und Weltpolitik wecken, staatsbürgerliches Verantwortungsgefühl und Gemeinschaftssinn schulen und fundierte Meinungsbildung und Kritikfähigkeit zum politischen Geschehen fördern kann.

Gudrun Mair